Verpackung und Versand

Infos zur ordnungsgemäßen Verpackung des Datenträgers:

Eine Fragestellung, die seitens unserer Kunden sehr häufig auftritt, zielt auf den ordnungsgemäße Verpackung und den Versand des einzureichenden Datenträgers ab. 

Ideale Verpackung für den Versand Ihres Datenträgers zur Datenrettung bei KUERT:

 

1. Festplatte / HDD

Sogenannte Anti-Statik-Tüten schützen Festplatten beim Versand vor Elektro-statischer Entladung:

Anti-Statik-Versandtasche Anti-Statik-Tasche Festplatten-Muschel

 

Bestmögliche Verpackung bieten Schaumstoffkartonagen, wie nachfolgend abgebildet:

Versand-Kartonage

Aber auch eine normaler Karton mit Füllmaterial kann natürlich für einen reibungslosen Versand eingesetzt werden. Beachten sollte man jedoch, dass die HDD sich innerhalb des Packstücks sich nicht bewegt, bzw. verrutscht kann. Ferner sollte darauf Wert gelegt werden, dass die Festplatte zentriert im Karton platziert wird und somit zu allen Richtungen mit Füllmaterial umgeben ist.  So ist gewährleistet, dass die Platte optimal vor eventuellen Erschütterungen geschützt ist.

 

2. Speicherkarten / USB-Sticks

!!! Versenden Sie Speicherkarten oder USB Sticks bitte NIE in einem Briefumschlag. !!! 

Innerhalb von Briefverteilzentren durchlaufen Briefe diverse Walzen-Transportbänder. Diese Walzen sorgen dafür, dass scharfkantige Gegenstände in Briefen durch den Papierrand des Briefes gedrückt werden und somit herausfallen. 

Verwenden Sie stattdessen für den Versand von Speicherkarten / SD-Karten und USB Sticks bitte entweder eine kleine Kartonage oder einen wattierten Luftpolsterumschlag. 

USB-Stick zwischen Karton legen Kartonage mit USB-Stick / Speicherkarte in Luftpolsterumschlag versenden

3. Speicherbänder

siehe Versand von Festplatten unter Punkt 1.

4. CD/DVD-Rohlinge

Für CD/ DVD-Rohlinge verwenden Sie im besten Falle eine handelsübliche CD-Hülle und Verfahren ähnlich wie bei dem Versand von USB-Sticks oder Speicherkarten. 

 

Sonderfall Wasser- oder Feuchtigkeitsschäden bei Datenträgern:

Bei allen Feuchtigkeitsschäden sollten Sie die Datenträger in einem Vakuumbeutel zu uns einsenden. Dies ist notwendig um evtl. Korrosion vorzubeugen, zudem in vielen Fällen erforderlich um chemische Bestandteile des Feuchtigkeitsschadens zu analysieren (z.B. bei Löschwasserschäden).